Navigationssymole
Foto: Shutterstock
Zukunft Mobilität Technologie

Gefunden im Netz: Google Maps sieht rot

Berlin: Ein Künstler. 99 Handys. Ein Bollerwagen. Und Google Maps weiß auf einmal nicht mehr, was los ist in dieser Welt. Simon Wecker hatte eine Idee, die so einfach ist und trotzdem jeden schmunzeln lässt, der sich das Video anschaut. Denn mit seinem Spaziergang durch die Hauptstadt, bei dem er einfach nur 99 Smartphones mit eingeschalteter Ortungsfunktion in einem Bollerwagen langsam hinter sich her zog, legte er Google lahm. 99 nur in Schrittgeschwindigkeit vorankommende Signale – der digitale Kartendienst „Maps“ diagnostizierte prompt einen Verkehrsstau und zeigte auf der Strecke einen hochrot glühenden Warn-Balken an. Dabei schlenderte in diesem Moment ganz allein der Künstler gelassen über eine Brücke in Berlin. Das Video dazu finden Sie hier:

Manchmal ist manches so einfach: Simon Wecker, Künstler, zieht in Berlin einen Plastik-Bollerwagen mit 99 Smartphones hinter sich her – und Google Maps dreht durch. (Quelle: Youtube)